Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

TMR, Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet

TMR legt jetzt richtig los

02.04.1999

Das erste "richtige" Geschäftsjahr hat TMR erfolgreich beendet

April 99
wir Stadtwerker
Magazin der Stadtwerke Bochum


1998 war geprägt von vielfältigen Aus- und Umbaumaßnahmen des Netzes - in Bochum, Herne und teilweise bereits in Witten. Dennoch konnten im Laufe des vergangenen Jahres schon einige Kunden an das TMR-Netz angeschlossen werden.

Im ersten Schritt waren dies Kunden im Datenbereich, wie z.B.:

  • Sparkasse Bochum
  • RKU (Rechenzentrum Kommunaler Unternehmen Herne)
  • St. Josef-Hospital
  • Augusta Krankenanstalten
  • VBW (Vereinigte Bochumer Wohnungsgesellschaft)


Gegen Ende des vergangenen Jahres konnten erste Kunden für die Bereiche Internet und Sprachtelefonie gewonnen werden. Exemplarisch genannt seien hier:

  • Stadtwerke Bochum: Sprache, Internet
  • Wetterstudio Kachelmann: Internet
  • IGZ (Informations- und Gründerzentrum) Herne: Sprache


Die Weichen sind gestellt, so daß TMR am Anfang des II. Quartals 1999 als Vollsortimentanbieter im Telekommunikationsmarkt auftreten kann, d.h. Daten-, Sprach- und Internetdienstleistungen werden dann von TMR flächendeckend angeboten.

Entgegen dem aktuellen Trend des ruinösen Wettbewerbs bei bundesweiten Gesprächen setzt TMR verstärkt auf den lokalen und regionalen Bereich. Hierzu schließt TMR - gemeinsam mit der Stadtwerke Bochum GmbH sowie den Stadtwerken in Herne und Witten - die Hauptverteiler oder Ortsvermittlungsstellen der Deutschen Telekom AG nach und nach an das TMR-Telekommunikationsnetz an, um anschließend über den sogenannten" entbündelten Netzzugang" ihre Kunden direkt bedienen zu können. Ein direkter Anschluss der Kunden ist aus Kostengründen notwendig, um auch im Ortsbereich eine echte Alternative zur Telekom sein zu können. In Bochum sind schon 9 von insgesamt 21 Hauptverteiler der Deutschen Telekom AG an TMR angeschlossen. Die restlichen 12 werden im Laufe diesen Jahres folgen.

Es können aber bereits vor Anschluss des entsprechenden Hauptverteilers der Telekom über das sogenannte Preselection-Verfahren durch TMR Kunden übernommen werden. Hierbei kommt allerdings noch nicht der attraktive Tarif für den Ortsbereich - TMR Direct City - zum Tragen. Das volle Produkt- und Preisspektrum von TMR kann erst dann realisiert werden, wenn der Kunde direkt über das TMR-Netz angeschlossen ist.

TMR kann mit den neuen Tarifen, welche ab dem 01.04.99 Gültigkeit haben, mit der Konkurrenz gut mithalten - insbesondere vor dem Hintergrund, daß der Großteil der Gespräche im Ortsbereich und in NRW geführt wird. Weitere Informationen rund um Angebote und Preise von TMR erhalten Sie unter 0234/960 3838 oder im Internet unter www.tmr.de.