Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

TMR, Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet

TMR bietet Alternative zur Telekom

01.06.1999

Neue Sparkassen GALERIA-Mieter machen Sparkassen-Mitarbeitern ein günstiges Angebot

Juni 99
S-inteam
Mitarbeiterzeitung der Sparkasse Bochum

Telefonanschlüsse, Datendirektverbindungen und Internetzugänge sind die Produkte, mit denen TMR Verbindung schafft.

Die Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet GmbH (TMR)- ist der private Telefondienstleister für das gesamte Mittlere Ruhrgebiet. Zu den Muttergesellschaften gehören die Sparkasse Bochum und die Herner Sparkasse sowie die Energieversorgungsunternehmen aus Bochum, Hattingen, Herne und Witten.

Im Januar 1998 hat das Unternehmen seine Arbeit erfolgreich aufgenommen. Während zunächst der Schwerpunkt im Bereich der Datendienste gelegen hat, umfaßt das Angebotsspektrum nun auch flächendeckend Internet- und Sprachdienste. Die Sparkasse Bochum ist nicht nur Gesellschafter der TMR, sondern auch ein wichtiger Kunde: Die Daten der 47 Sparkassen-Geschäftstellen werden über das TMR-Netz geleitet, demnächst auch die Telefongespräche.

Das neue Netz bringt klare Vorteile für die Bochumer: Attraktive Preise und Service direkt vor Ort. Zum 1. Mai hat die TMR die Preise für Ihre Produkte gesenkt. So kann der Privatkunde in Bochum, Witten und Herne ab 4Pf./Minute im Citybereich telefonieren, innerhalb NRW ab 5 Pf./Minute. Bundesweite Telefonate schlagen ab 22 Uhr mit 6 Pf./Minute zu Buche.

Auch die Internet-Nutzer können von der Bochumer Telekommunikationsgesellschaft profitieren: Mit TMR Call & Surf können Sie für 7,00 DM monatlich im Internet surfen. An Telefongebühren fallen dann nur noch 5 Pf./Minute an - rund um die Uhr: Hohe Übertragungsgeschwindigkeit und freie Leitungen inclusive. Für Kundenund Mitarbeiter der Sparkasse Bochum hält die TMR ein besonderes Angebot bereit: den Internetzugang Call & Surf für nur 5,00 DM monatliche Grundgebühr.

Entgegen dem aktuellen Trend des ruinösen Wettbewerbs bei bundesweiten Gesprächen setzt TMR verstärkt auf den lokalen und regionalen Bereich. Hierzu schließt TMR - gemeinsam mit der Stadtwerke Bochum GmbH sowie den Stadtwerken in Herne und Witten - die Hauptverteiler oder Ortsvermittlungsstellen der Deutschen Telekom AG nach und nach an das TMR-Telekommunikationsnetz an, um anschließend über den sogenannten "entbündelten Netzzugang" ihre Kunden direkt zu bedienen.

Ein direkter Anschluss der Kunden ist aus Kostengründen notwendig, um auch im Ortsbereich eine echte Alternative zur Telekom sein zu können.

Bis zum Ende des Jahres werden vorraussichtlich 80 % der Hauptverteiler an das hochleistungsfähige Glasfasernetz der TMR angeschlossen sein. In den Stadtteilen, in denen zur Zeit noch kein direkter Anschluss möglich ist, kann der Kunde bereits jetzt über das sogenannte Preselection-Verfahren mit der TMR telefonieren. Hier werden dann alle Gespräche, deren Rufnummern mit einer 0 beginnen über die TMR, bzw. die VEW TELNET abgewickelt.

Durch die Kooperation mit der VEW TELNET GmbH ist die Anbindung an bundesweite und internationale Netze gewährleistet. Seit Mitte Mai ist die TMR auch in der Bochumer Innenstadt vertreten: Am Hellweg 2, direkt an der Sparkassengaleria können sich Bochumer Bürger und Bürgerinnen in der Woche zwischen 10 und 19 Uhr, an Samstagen von 10 bis 16 Uhr über das Angebot der TMR beraten lassen.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer (0234) 960-38 38 oder im TMR-Shop, Hellweg 2.