Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

TMR, Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet

Zusammenarbeit TMR/Conzepta

22.07.2000

Wohnungsbestände werden vernetzt

22.07.00
Ruhr Nachrichten Bochum
und 24.07.00
Ruhr Nachrichten Witten


Die Stadtwerke-Tochter Telekommunikation Mitttleres Ruhrgebiet (TMR) und die zur Tele Columbus-Gruppe gehörende Conzepta Kommunikationstechnik GmbH wollen künftig enger zusammen arbeiten.

In Kooperation mit Bochumer Wohnungsgesellschaften und dem regionalen Carrier TMR beabsichtigt der in Bochum ansässige Kabelnetzbetreiber Concepta die Moderisierung und Vernetzung der Kabelnetze. Es geht darum, möglichst vielen Mietern neue Telekommunikationsdienste (z.B. Internet) über Breitbandkabel anzubieten.

Der Anfang ist bereits in Weitmar gemacht, wo rund 2000 Mieter der Vieterra Wohnpartner seit April über das modernisierte Kabelnetz neben einer Vielzahl von Fernsehkanälen jetzt auch den schnellen Internetanschluss "infocity" und den Kabeltelfonanschluss "telefon plus" nutzen können.

Und im Oktober sollen weitere 500 Viterra-Mieter in Eppendorf angeschlossen werden. In weiteren Schritten sollen auch andere Bochumer Wohnungsbestände in Herne und Witten einbezogen werden könen.

Durch die Kooperation mit der TMR und weiteren Wohungsgesellschaften werden dabei die Voraussetzungen für das neue Dienstleistungsangebot über das Fernsehkabel geschaffen. Dergestalt, dass modernisierte Kabelnetze über das Lichtwellenleiter-Netz der TMR miteinander verbunden werden.

Die Conepta Kommunikationstechnik versorgt rund 450 000 Haushalte mit TV und Rundfunk über das Kabel, davon 80 Prozent in NRW. Und die Tele Columbus-Gruppe, zu der Conzepta gehört, ist mit rund zwei Millionen Kunden der zweitgrößte private Anbieter von Kabel-TV in Deutschland.