Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

TMR, Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet

TMR und Concepta vernetzten Häuser

22.07.2000

2000 Mieter in Weitmar dabei

22.07.00
WAZ Bochum


Der Anfang wurde in Weitmar gemacht: Dort können rund 2000 Mieter der Viterra Wohnpartner seit April über ein modernisiertes Kabelnetz nicht nur viele TV-Sender empfangen, sondern auch den schnellen Internetanschluss "infocity" und den Kabel-Telefonanschluss "telefon plus".

Dahinter stecken die Stadtwerke Bochum. Genauer: eine Ihrer Beteiligungsgesellschaften, die Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet, kurz TMR. Jetzt peilt die TMR größere Dimensionen an: Zusammen mit dem Kabelnetzbetreiber Concepta und den Bochumer Wohnungsgesellschaften will man möglichst vielen Mietern neue Telekommunikationsdienste über das Breitbandkabel anbieten, etwa den schnellen Internetanschluss. Doch zuvor müssen die Kabelnetzte modernisiert und weiter vernetzt werden. Nach den Mietern in Weitmar sollen im Oktober 500 Mieter der Viterra in Eppendorf angeschlossen werden.

Anschließend sollen auch andere Bochumer Wohnungsgesellschaften in dieses Netz eingebunden werden. Zur Zeit, so die TMR, werde auch geprüft, ob auch Wohnungsbestände in Herne und Witten dafür in Betracht kommen.

Die Concepta Kommunikationstechnik GmbH ist in der Branche keine Unbekannte: Sie versorgt etwa 450 000 Haushalte mit TV und Rundfunk über das Kabel, 80 Prozent davon in Nordrhein-Westfalen. Sie gehört zur Tele Columbus-Gruppe. Die wiederum ist mit rund zwei Millionen Kunden der zweitgrößte private Anbieter von Kabel-TV in Deutschland.