Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

TMR, Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet

TMR - technische Möglichkeiten:

29.06.2002

Die Zukunft aus der Steckdose!

29.06.02
Stadtspiegel Bochum


Full-Service-Anbieter im Telekommunikations-Bereich

Die Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet GmbH (TMR) ist der private Telekommunikationsdienstleister für das Mittlere Ruhrgebiet. Die Muttergesellschaften der TMR sind die Energieversorgungsunternehmen aus Bochum, Herne, Witten und Hattingen, die Sparkassen aus Bochum und Herne und die AVU.

TMR ist ein Full-Service-Anbieter auf dem Gebiet der Telekommunikation und bietet ein breites Spektrum an Dienstleistungen auf hohem Niveau an. Von Telefonanschlüssen, Internetdiensten, Videokonferenzen, Webhosting und Webdesign bis hin zu Datenstandleitungen offeriert TMR die unterschiedlichen Telekommunikationsdienstleitungen aus einer Hand. Die Netzinfrastruktur der TMR basiert auf modernster hochbitratiger Glasfasertechnologie und garantiert den sekundenschnellen Austausch von Daten, Sprache und Bildern.

Fachkompetent analysiert TMR bestehende Telekommunikationsanlagen von Kunden und entwickelt mit Ihnen Lösungskonzepte zur Optimierung der Kommunikationsinfrastruktur mit Beratung der optimalen Gerätetechnik. TMR übernimmt für den Kunden den Aufbau und das Management von Unternehmensnetzen und hält Einzel- und Branchenlösungen für individuelle Anforderungen bereit.

Mit hochtechnologischen Netzinfrastruktur leistet TMR einen wichtigen Beitrag zum weiteren Ausbau der Wirtschaftskraft in der Region des Mittleren Ruhrgebietes. In diesem Raum bildet das weitverzweigte Glasfaser- und Kupferkabelnetz das technische Rückgrat für die Vernetzung von Unternehmen und Institutionen und deren Anschluss ans das weltweite Datennetz.

Durch den Anschluss an das Netz der TMR wurde für die alternativen Telefonie- und Internet-Anbieter wie Versatel, Arcor und QSC ein Zugang für Privat- und Geschäftskunden geschaffen, wodurch ein erhöhter Wettbewerb und damit attraktive Angebote möglich wurden.

Fachkompetenz

So vermarktet TMR in Kooperation mit o.g. Partner eigene attraktive Dienstleistungen, wie z.B. ein kostengünstiges Bundlingprodukt, bestehend aus Telefonie und Internet. Mit diesem Produkt kann zu einem monatlichen Pauschalpreis im Internet ohne Zeitlimit gesurft werden. Es wird so die Möglichkeit gegeben, unbegrenzt zu surfen ohne auf die Uhr zu schauen und die Minuten zählen zu müssen. Ein Paradies für Internetsurfer.

Des weiteren können Tarifoptionen gewählt werden, bei denen die ersten drei Minuten jedes Gespräches im Ortsbereich oder aber alle Gespräche zwischen TMR-Kunden kostenlos geführt werden können. Auch die Minutenpreise sind deutlich niedriger als zuvor.

Als Schlüssel zum Erfolg haben sich bei der TMR die Investitionen in ein eigenes Leitungsnetz erwiesen. Dieses ist jedoch nur für exponierte Gebäude und Standorte möglich. Der Rest muss über die "letzte Meile" auf Mietleitungen der Deutschen Telekom erfolgen.

Die vorgegebene Kostenstruktur eignet sich jedoch nicht für attraktive Angebote im Privatkundensegment. Ein möglicher Ausweg aus dieser Kostenfalle ist die Nutzung einer Leitung für mehrere Dienste und Kunden. Real könnte dieses werden mittels Powerline-Technologie.

In einem Feldversuch testet TMR mit ihrem Hauptgesellschafter, Stadtwerke Bochum GmbH, die technischen Möglichkeiten. Hier wird das Strom-Niederspannungsnetz zum Transport der Dienste zum Kunden genutzt. Die sich daraus ergebenen Möglichkeiten wertet Ludger Wittstruck, zur Zeit verantwortlich für Marketing und Vertrieb, als "Durchbruch in den Massenmarkt".

„Zunächst werden Internet und Telefonie angeboten, da die hierzu notwendige Technik und das Know-How bereits bei der TMR vorhanden sind“, so der technische Prokurist Ralf Ramseger. Die TMR, bisher nur im geschäftlichen Sektor bekannt, wird durch "Die Zukunft aus der Steckdose" ihren Bekanntheitsgrad im Wirtschaftsraum Mittleres Ruhrgebiet deutlich erhöhen.