Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

TMR, Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet

Bochum City wird zum Internetcafé

23.05.2003

Kabellos und kostenlos im Internet surfen

23.05.03
Bild


Intel Deutschland, die TMR als Bochumer Telefongesellschaft, die Stadt Bochum und Bochum Marketing stellen am 23.05.03 im Bermudadreieck ein zukunftsweisendes und im Ruhrgebiet bisher einzigartiges Projekt vor: Nachdem zunehmend Flughäfen, Bahnhöfe und Hotels mit sog. Wireless LAN versorgt werden, wird Bochum als erste Stadt im Ruhrgebiet ein solches Angebot in der Bochumer City schaffen. Wireless LAN bedeutet, dass man mit entsprechend ausgestattetem Laptop oder PDA, künftig über eine Funkverbindung statt wie bisher über Kabel Verbindungen zu einem Netzwerk herstellen kann.

Kostenlos und ohne weiteren Aufwand können hier Infos von „www.bochum.de“, z. B. zu Hotels oder etwa zu Veranstaltungen abgerufen werden – und das alles aufgrund eines Sponsorings der TMR kostenlos. Über die Adresse „www.kabelab.de“ oder über eigens erstellte Karten mit PIN-Code, die es in allen Partnerbetrieben oder der Geschäftsstelle der TMR gibt, können Besucher und Bürger Zugang zum Internet erhalten. Damit machen wir ganz Bochum City und das Bermudadreieck zum Internetcafé, bieten einen tollen, zukunftsweisenden Service, den bisher sonst nur ausdrücklich selbsternannte Medienstädte wie Hamburg bieten.

Den ersten „Klick“ werden Herr Hannes Schwaderer, Country Manager Intel GmbH, Herr Gabriel, Geschäftsführer der TMR, und Oberbürgermeister Stüber am Freitag, 23.05.03, 14.10 Uhr, auf dem Konrad-Adenauer-Platz ausführen und damit den offiziellen Startschuss für das kabellose Surfen geben. Dort können Interessierte die Registrierkarte für den kostenlosen Zugang erhalten und sich an den Infoständen über die Technologie informieren oder bei dem Gewinnspiel gleich eines der neuen Geräte gewinnen. Verlost werden zwei nagelneue Centrino-Laptops und ein Handheld-PC/PDA, die die Funkkarten bereits integriert haben. Radio 98,5 wird live vor Ort sein und die Veranstaltung bis 20 Uhr begleiten.