Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

TMR, Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet

Datenübertragung per Lichtgeschwindigkeit

01.04.2005

Profis in Sachen Strippenziehen

Ausgabe 2/05
ergo - Magazin für Menschen mit Energie
Herausgeber: Stadtwerke Bochum GmbH


Datenübertragung per Lichtgeschwindigkeit, zahlreiche Anschlussports und umfassende Betreuung: Die Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet GmbH (TMR) bietet ihren Geschäftskunden jetzt auch den Aufbau kompletter Netzwerke an. Wer sich bei der „Inhouse-Verkabelung“ für Glasfasertechnik entscheidet, kann seine Daten künftig sogar mit Lichtgeschwindigkeit von Etage zu Etage, von Büro zu Büro schicken.

Neben Planung, Kostenschätzung, Einbau und Endabnahme umfasst das Leistungsspektrum auch die künftige Wartung der Anlage. Das Unternehmen bedient sich dabei neuester so genannter FTTO-Technik: Dahinter verbirgt sich eine Anschlusstechnik, bei der die Glasfaserkabel bis zum Büro geführt werden. Dem Geschäftskunden wird damit ein breitbandiger, vielfach nutzbarer Anschluss zur Verfügung gestellt. Im Endbereich mündet die Glasfaser in Kupferports, wodurch Endgeräte mit kostengünstigen Kupferanschlusstechniken eingesetzt werden können.

So hat TMR bereits Ende 2004 das neue Verwaltungsgebäude der Bochumer Stadtwerke mit modernen Glasfaserdatenkabeln ausgestattet. Innerhalb von nur vier Monaten richteten die Spezialisten ein komplettes internes Datennetzwerk mit rund 2000 Anschlussports ein. Damit erreichen nun nahezu alle Büros Lichtgeschwindigkeit.