Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

TMR, Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet

Rasend schnell ins Internet

01.06.2005

Netzbetreiber TMR bietet Kompetenz aus einer Hand

Juni 2005
Rathaus Zeitung
RAZ-Ausgabe 36


Die Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet (TMR) ist seit 1996 eine Enkeltochter der Stadt, bedingt durch deren Beteiligung an den Stadtwerken und an der Sparkasse Bochum. Anteile an der TMR halten außerdem die Stadtwerke und die Sparkassen der Nachbarstädte Herne, Witten und Hattingen.

Die wachsende Bedeutung lokaler Anbieter in der Telekommunikation ist für die Stadt Bochum ein entscheidender Faktor für die Stadtentwicklung, Gebewerbestruktur und Wirtschaftsförderung: Eine leistungsstarke und kostengünstige Infrastruktur der Telekommunikation spielt in diesen Bereichen eine wichtige Rolle. Eine lokale Telekommunikations-Gesellschaft schneidet ihr Angebot auf die Strukturen kommunaler Branchen zu und fördert Dienstleistungen vor Ort – die TMR tut dies in Bochum.

Der Netzbetreiber mit Sitz an der Brenscheder Strasse ist im Telefon- und Internetbereich aber auch ein kompetenter Ansprechpartner für Geschäftskunden in der Region. Seinen Service schätzen auch immer mehr Privatkunden. Dies liegt an dem flächendeckenden Ausbau des Netzes.

In der Region Mittleres Ruhrgebiet, das heißt Herne, Bochum, Hattingen und Witten, hat die TMR ein leistungsfähiges Netz aus Lichtwellenleitern (LWL) und Kupferkabeln. Um einen reibungslosen Datenverkehr zwischen Unternehmen sowie Institutionen der Region Mittleres Ruhrgebiet und den Nachbarstädten zu gewährleisten, baute die TMR auch nach Dortmund, Essen und Gelsenkirchen.

Internet-Nutzer profitieren direkt von den Angeboten der TMR: Neben dem schnellen Zugang ins Internet können Interessierte mit einer Übertragungs-Geschwindigkeit von bis zu sechs Megabites pro Sekunde (Mbit/s) im Netz surfen. Im Vergleich: Ein ISDN-Anschluss hat eine Übertragungs-Geschwindigkeit von 64 Kilobytes pro Sekunde (Kbit/s). Zwei Mbit/s sind 2048 Kbit/s.

Bei dem aktuellen Einsteigerprodukt TMR NoLimit 2000 XXL mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu zwei Mbit/s, das auf einer Digitalen Teilnehmer-Anschlussleitung (DSL) basiert, erhöht sich die Upload-Geschwindigkeit von 256 auf 384 Kbit/s. DSL verwendet als Zugangstechnologie asymmetrische DSL, mit der Nutzer auf der Basis herkömmlicher Telefonleitungen enorm hohe Geschwindigkeiten erreichen.

In allen DSL-Produktpaketen, die die Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet anbietet, sind ISDN-Zugang, DSL-Leitung, DSL-Flatrate und die für den Zugang ins Internet notwendige Hardware enthalten. Erweitert wurden die folgreichen Produkte durch TMR NoLimit 4000 XXL und 6000 XXL, um noch schneller im Internet unterwegs zu sein.

Die Kosten für Telefonate senkte die TMR im Zuge der Produkterweiterung: City-Gespräche können Nutzer ab 1,5 Cent je Minute, Deutschland-Gespräche ab 2,9 Cent je Minute führen.

Interessierte finden das 22 Mitarbeiter starke Unternehmen unter www.tmr.de im Internet.