Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

TMR, Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet

ener.go 03/2017

Surfen auf der Überholspur

TMR Gigabitcity Bochum

Nahezu flächendeckend soll Bochum jetzt Internet mit Gigabit-Geschwindigkeit bekommen. Das Projekt Gigabit City schreitet voran – und die Stadtwerke-Tochter TMR ist vorne mit dabei.

Sich rasend schnell durchs Internet zu bewegen, sind die Kunden der Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet (TMR) schon lange gewohnt. Fast 500 mittlere und große Unternehmen hat der Anbieter inzwischen an sein Breitbandnetz angeschlossen. In Kürze dürften die Kundenzahlen weiter nach oben schnellen – das Projekt Gigabit City macht’s möglich.

Dabei soll Bochum zur ersten Großstadt werden, in der es nahezu flächendeckend Internet mit Gigabit-Geschwindigkeit gibt. Klar, dass die TMR dabei mit im Boot ist. „Mit schnellem Internet kennen wir uns aus. In der Gigabit City können wir unser Angebot jetzt in die Breite bringen“, sagt Jörg Borowycz, Prokurist bei der TMR.

Aktuell schaffen die Stadtwerke Bochum als Anteilseigner der TMR gemeinsam mit Unitymedia und der Stadt Bochum ein öffentlich gefördertes Netz von Glasfaser-Leitungen. Es soll fast alle Haushalte und Geschäftsräume im Stadtgebiet erreichen. Somit können auch kleinere und kleinste Unternehmen kostengünstig schnelles Internet bekommen.
Bislang lohnte sich das eher für mittlere und größere Firmen – die TMR erschloss Einzelkunden und Gewerbegebiete eigenwirtschaftlich. Künftig nutzt sie zusätzlich Leitungen, die allen Anbietern offenstehen.

„Wir entwickeln hierfür momentan neue Produkte. Diese werden sich in einigen Leistungsmerkmalen von den Profi-Produkten unterscheiden, dafür können diese aber auch in Zukunft günstiger angeboten werden“, sagt Jörg Borowycz.
Schrittweise sollen in den kommenden Monaten die Glasfaser-Kabel verlegt werden. Schnelles Internet erreicht so nach und nach immer mehr Stadtteile. Ende kommenden Jahres kann der Ausbau dann in ganz Bochum so gut wie abgeschlossen sein.

Ihr Ansprechpartner

Jörg Borowycz


Jörg Borowycz

TMR – Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet
Tel.: 0234 960-380
j.borowycz@tmr.net