Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

TMR, Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet

WAZ Herne am 20.03.2018

TMR will in Zukunft stärker wachsen

Herner Rechenzentrum bietet viel Potenzial
Die Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet GmbH (TMR) mit Sitz in Bochum, an der die Stadtwerke Herne mit 17,4 Prozent und die Sparkasse Herne mit 3,9 Prozent beteiligt sind, will in Zukunft stärker wachsen und die Marke TMR bekannter machen. Das sagte Geschäftsführer Patrick Helmes im Gespräch mit der WAZ.

Im Jahr 2016 erwirtschaftete die TMR mit seinen 25 Beschäftigten einen Gewinn in Höhe von knapp einer Million Euro. Auf Dauer könne dies mehr werden, hofft Helmes. Eine wichtige Säule für das Geschäftsmodell und für das Wachstum steht auf dem Areal der Herner Stadtwerke: das 2016 in Betrieb genommene Rechenzentrum. Hier sieht Helmes viel Potenzial. Das Datenvolumen wachse und damit die Notwendigkeit, Daten zu sichern.
Helmes registriert eine spürbar anziehende Nachfrage beim Mittelstand. Die weiteren Säulen der TMR sind die Standortvernetzung sowie die Direktverbindung von Geschäftskunden.

TMR Logo