Zur Unternavigation springen. Zum Inhalt springen.

TMR, Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet

Pressemeldung am 29.01.2020

100 % Ökostrom für TMR

TMR Pressemeldung Ökostrom
Hinter den Kulissen des TMR DataCenters in Bochum. V.l.n.r.: Frank Thiel, Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum, Patrick Helmes, Geschäftsführer der TMR.

Die TMR - Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet GmbH hat sich seit Jahresbeginn auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Als eine der ersten Maßnahmen stellte der Telekommunikations-dienstleister komplett seinen Strombezug auf Ökostrom von den Stadtwerken Bochum um. Die Stadtwerke Bochum kaufen den Ökostrom aus TÜV-zertifizierten, norwegischen Wasserkraftwerken ein und lassen ihn in das deutsche Stromnetz einspeisen.
Der Stromverbrauch der TMR liegt in Bochum durch das Rechenzentrum bei 3,5 Millionen Kilowattstunden im Jahr. Mit der Umstellung auf Ökostrom werden im DataCenter an der Oberen Stahlindustrie sowie der Hauptstandort jährlich in Summe 690 Tonnen CO2 eingespart werden können.

„Strom aus 100 % regenerativer Energiequelle ist ein wesentlicher Baustein unseres Nachhaltigkeitskonzeptes. Das erwarten zu Recht die Bürger der Region und unsere Kunden von uns,“ sagt TMR Geschäftsführer Patrick Helmes.

„Mit der Umstellung auf Ökostrom aus Wasserkraft tragen wir alle dazu bei, die europäische Energieversorgung in Richtung Erneuerbare Energien umzubauen. Wir freuen uns daher, dass die TMR Teil unserer Klimaschutz-Initiative für Bochum wird“, erklärt Frank Thiel, Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum. „Alle Bochumerinnen und Bochumer können ihren eigenen Beitrag leisten und gemeinsam mit den Stadtwerken auf Ökostrom umsteigen. Sie haben die freie Wahl, ob sie für 2 Euro, wie bisher für 1 Euro oder ganz ohne Zuzahlung Ökostrom zu ihrem Stromvertrag dazu buchen.“